Webseiten-Werkzeuge


Probetraining Avenches 2018

24.März 2018

Für fünf Ponys und ihre Reiter galt es zum ersten Mal in dieser Saison ernst: beim Probetraining in Avenches galt es zu zeigen, dass man sein Pony auf der Bahn kontrollieren kann. Daneben hatten die Kids eine Trainingseinheit auf dem elektronischen Rennsimulator und dazu noch eine Theorieeinheit bei der das Reglement erläutert wurde. Also nahmen wir den langen und diesmal recht mühsamen Weg nach Avensches unter die Räder: Irgendwie schien die ganze Schweiz zwischen Zürich und Bern unterwegs zu sein… Hollowmoor White Sandy war beim Ausladen hypernervös und es wurde zur einer Herausforderung dem kleinen Wildling die Transportbandagen zu lösen. Aber zum Glück beruhigte er sich nach und nach.
Als erster ging Dorian mit Penny Lane auf die Bahn. Penny sah nicht ganz ein, weshalb sie so alleine mit zwei fremden Ponys auf die Bahn sollte und versuchte zuerst einige Male zu wenden. Aber Dorian, der erst 10 Jahre alt ist und bisher nur am Führzügel Turniererfahrung sammeln konnte, setzte sich gut durch. Penny machte zum Schluss sehr brav mit und galoppierte mit gespitzten Ohren hinter den anderen Ponys her.
Die zweite Gruppe bestand aus unseren drei kleinen Rennmäusen: Elena mit Lunespring Ben, Luisa mit Rock Steady Teddy und Amélie mit Hollowmoor White Sandy. Die drei Ponys gingen brav im Schritt los aber just in dem Moment, als sie antraben wollten, überholten zwei Rennpferde im vollen Galopp auf der äusseren Bahn. Die Ponys wollten natürlich nachziehen. Beim Bremsmanöver schlug Sandy einen Haken, so dass Amélie das Gleichgewicht verlor un auf die zum Glück sehr weiche Sandbahn fiel. Nach dieser kurzen Aufregung zweigten die Rennmäuse was sie konnten im Galopp. Die Bahn war sehr tief, aber die drei rannten mit Begeisterung. Sandy schien der tiefe Boden überhaupt nicht zu merken und zeigte ein beachtliches Tempo.
Zu guter Letzt kam noch Aurelia mit Bonnie Scarborough Fair an die Reihe. Scarlet, obwohl noch unerfahren, war absolut cool und absolvierte ihr Training souverän und kam auch tempomässig ganz gut mit den beiden erfahrenen Ponys mit.
Für die jungen Reiter und ihre Ponys ein erlebnisreicher und lehrreicher Tag, der die Vorfreude auf das Osterrennen so richtig geweckt hat.