Webseiten-Werkzeuge


Plauschturnier

5. Juli 2020

Zum ersten Mal führten wir ein club-internes Plauschturnier durch. Nicht auf unseren abschüssigen Weiden sondern auf dem Hundeplatz im Wiesental zwischen Wila und Turbenthal (früher immerhin einmal ein Springplatz).
Und es kam gleich nochmals zu einer Premiere: Seit mindestens 25 Jahren bevölkerte für ein paar Stunden kein Pony mehr das Hinterauli. Ein lange Karawane mit sämtlichen Ponys zog gen Turbenthal.

Zuerst stand das Springen auf dem Programm. In der ersten Kategorie durften jeweils zwei Reiterinnen-Pony-Paare zusammen den Parcours bewältigen. Ein idealer Einstieg für drei Mädchen, die noch nie an einem Turner teilgenommen hatten. Und für Bonnie Milky Way, der zum ersten Mal an einem Anlass mitmachte. Elena ritt unseren kleinen Hüpf-Gummi sehr konzentriert und er benahm sich richtig gesittet, so gesittet, dass er wohl auch beim Heimturnier dabei sein wird.

Danach wurde der Parcours «ganz normal» über 30 cm bzw. 50 cm in Angriff genommen. Auch für Mascotte war dieses Turnier eine Premiere. Ihr schien das Ganze Spass zu machen. Sie drückte jedoch mächtig aufs Gas und ihre Reiterinnen mussten sich ab und zu durchsetzen, damit Scotti das Heft nicht in die Hand nahm. Mit Estella schaffe sie einen Nullfehlerritt. Für Licia, die zum ersten Mal startete, war es keine leichte Aufgabe mit Scotti zu springen. Aber die beiden meistern den Parcours sehr gut. Es gab erstaunlich viele Nullfehlerritte. So musste das Stechen entscheiden. Sobald es auf Zeit ging, begannen die Nerven zu flattern und es kam zum einen oder anderen Fehler. Der Sieg ging knapp an Noemi und Lunespring Ben.

Bei den Mounted Games starteten die Neulinge (Bonnie Griffins) gegen die Routiniers (Bonnie Dragons). Beide Teams spielten sehr konzentriert und machten wenig Fehler. Und ein, zwei Mal schafften es die Griffins, dass die Dragons doch etwas nervös wurden. Aber letztendlich war klar, wer den Sieg davon tragen würde. Für die Griffins war es eine tolle Hauptprobe für das Heimturnier.
Scotti hat bewiesen, dass sie auch Talent für die Mounted Games hat.

Das Plauschturnier war ein voller Erfolg. Die Mädchen lieferten sich einen spannenden Wettkampf, das Wetter war prächtig und die Bremsen hielten sich dank Westwind in erträglichen Grenzen.

Schliesslich machten wir uns auf für den einstündigen Ritt nach Hause.

Zuhause angekommen durften die Ponys für die Nacht auf die Weide. Kaum waren sie auf der Weide kamen Zick und Zwerg angerannt. Sie hatten wohl ihre hornlosen WG-Mitbewohner vermisst.